07/20 Unser Plan B

16. Juli 2021 | Blogs der Reise, Eurasientour

07/20 Unser Plan B

Die letzten Tage haben wir genutzt, um unser Plan B etwas auszuhecken. Ausgerüstet mit Kartenmaterial sind wir unsere Möglichkeiten nochmals durchgegangen, haben anschliessend im Internet recherchiert, Anfragen per E-Mail gestartet und haben nun einen ersten (für einige Destinationen noch vagen) Plan, wie es weitergehen könnte.

Hier also unser Plan B

Wir sind aktuell dran, das Baltikum Richtung Süden zu durchqueren und werden bald in Polen sein, unserem nächsten Transitland auf dem Weg in die westliche Ukraine, die wir dann etwas länger erkunden wollen. Danach werden wir von Odessa aus mit der Fähre über das Schwarze Meer bis nach Batumi (Georgien) fahren. In Georgien planen wir ebenfalls etwas länger zu bleiben und hoffen auf die eine oder andere schöne Wanderung und auf ein paar Ausflüge in die Berge sowie Land und Leute näher kennenzulernen. Nach Georgien wird es dann mit dem Plan wieder etwas vager. Eigentlich – und so seht ihrs auf der Karte weiter oben – möchten wir via Aserbaidschan (Baku) über das Kaspische Meer nach Turkmenistan reisen und von dort aus die Stan-Länder (Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan) kennenlernen. Kasachstan fällt schon mal weg, da hier dasselbe gilt wie für Russland: für uns ist der Landweg geschlossen und es gibt keine Hinweise, dass sich das in nächster Zeit ändern könnte. Aber auch Aserbaidschan und Turkmenistan scheint im Moment nicht möglich zu sein für uns. Allerdings hoffen wir hier etwas auf die Zeit (wir haben gelesen, dass per 1. August neue Entscheide getroffen werden) und lassen es auf uns zukommen. Sollten wir dann hier nicht weiterkommen, besteht (im Moment jedenfalls) die Möglichkeit, von Georgien via Armenien oder die Türkei nach Iran einzureisen, wo wir auf jeden Fall einen Monat bleiben möchten. Das Visum für den Iran können wir auf elektronischem Weg beantragen, hier sind wir bereits mit den konsularischen Diensten in Kontakt und warten mal, bis sich unser Zeitplan soweit konkretisiert hat, dass wir das Visum entsprechend beantragen können.

Also ihr findet uns im August in der Ukraine und im September in Georgien. Ist noch jemand in der Gegend unterwegs?

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.